Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,
wir freuen uns, Sie auf unseren Webseiten begrüßen zu können.
Evangelische Kirchengemeinde Erfurt-Südost

Evangelische Kirchengemeinde Erfurt-Südost

- informativ
-aktuell
- übersichtliche Navigation
  -modernes Design ( für PC, Smartphone und Tablets)

 

Veranstaltungen in der Gemeinde

Liebe Gemeindemitglieder, wir bitten um Verständnis, dass bis auf Weiteres alle angekündigten Veranstaltungen, Kreise und Gottesdienste abgesagt werden müssen! 
Für Fragen, Anliegen und ähnliches stehen wir Ihnen aber zur Verfügung!    KONTAKT

Wir werden versuchen, hier auf der Seite täglich einen Beitrag zu senden zur Andacht, zum Gebet und auf Gottes Beistand hoffend.

Leider ist aufgrund einer technischen Veränderung unser Büro vermutlich bis zum 7.4.2020 nicht mehr telefonisch zu erreichen. Email ist jedoch weiterhin möglich über die Email von Pfarrerin Sydow!!!.

Im Bedarfsfall rufen Sie bitte an:

Pfarrerin Susanne Sydow: 0361/4221149 sydow(at)ev-kirche-erfurt-suedost(dot)de 

ord. Gemeindepädagoge Thomas Riedel: 0174/1611542 riedel(at)ev-kirche-erfurt-suedost(dot)de

Pfarrer Thomas Zaake: 0361/ 78968531 zaake(at)ev-kirche-erfurt-suedost(dot)de

Kantorin Christina Wolf-Dreißig: 0361/ 2220093


Bitte bleiben Sie gesund!
                                Ihr Redaktionsteam

Aktuelle Mitteilungen aus der Gemeinde,
dem Kirchenkreis Erfurt
und der Welt:

 

Worte zum Tag - 04.04.2020 Samstag vor Palmarum

Liebe Schwestern und Brüder,

In diesen Tagen der notwendigen Isolation ist es besonders wichtig, Gemeinschaft im Glauben zu leben.
Dies ist auch weiter möglich.

Stellen Sie samstags um 18 Uhr eine Kerze ins Fenster und beten Sie ein Vaterunser, damit das Licht der Hoffnung weiter scheint in unserem Leben, in unserer Nachbarschaft und in unserem Land.
18 Uhr läuten die Glocken der Gustav-Adolf-Kirche

Pfarrerin Susanne Sydow

„Christus ist gestorben für unsere Sünden nach der Schrift und ist am dritten Tage auferweckt worden von den Toten.“  (1. Korinther 15)

In diesen Tagen bereitet sich die Christenheit auf das Gedenken des Leidens und Sterbens Jesu Christi und auf das Fest seiner Auferstehung vor. Auf diesem Weg vom Leiden über den Tod zur Auferstehung liegt das Geheimnis unserer Erlösung begründet. Wir glauben, dass der Tod niemals das letzte Wort hat. Aus jeder Krise gibt es einen Weg zu neuem Leben. Am Ende unseres Lebens fallen wir nicht ins Nichts, sondern in Gottes barmherzige Hände. Von dieser Hoffnung ist unser Leben getragen, daraus schöpfen wir unsere Zuversicht.

Corona-Nothilfe für Gustav-Adolf-Wertk und ihre diakonischen und medizinischen Angebote

Innerhalb kürzester Zeit hat sich weltweit das kirchliche Leben evangelischer Diasporakirchen verändert. Mit großer Kreativität versuchen unsere Partnerkirchen mit digitalen Angeboten über Mailing, Homepages, Facebook, WhatsApp, Twitter und Instagram oder per Telefon ihren Gemeindemitgliedern nahe zu bleiben und sie geistlich zu versorgen.

Ganz besonders gefordert sind unsere Partnerkirchen in ihren diakonischen und medizinischen Angeboten.

Bitte lesen Sie hier den Spendenaufruf des Gustav-Adolf-Werkes

 

Für unsere Jüngsten!

kirche-entdecken.de vermittelt auf spielerische Art und Weise Wissen über den christlichen Glauben und auch andere Religionen", begründete die Jury ihre Entscheidung. "Mit der Kirchenelster Kira werden Kinder intuitiv von der äußeren in die innere Kirche geführt. Dort können sie den Kirchenraum, aber auch die „Erlebniswelt Kirche“ entdecken. Kreativität und Medienkompetenz werden gefördert, indem sich Kinder Geschichten aus der Bibel anhören, anschauen oder selber lesen können. Dabei sind alle Medieninhalte kindgerecht aufgearbeitet."

  www.kirche-entdecken.de

 

Quelle:EKD